Dienstag, 2. September 2014

One year in Paris?

Guten Abend!
Ich bin gut in Paris angekommen und habe mehr als genug zu tun. Vorallem die Sprache ist aktuell die größte Hürde - doch auch Metropläne, Busse, mein „Studio“ und mein allgemeiner Orientierungssinn (rote Paprika im dunkeln!) machen den Anfang nicht leichter. Aktuell bin ich alleine in Paris und wohne in einem der klassischen „Au-Pair-Zimmer“. Das bedeutet: sechster Stock. Täglich 122Stufen zum Bett plus nochmal 20Stufen zu Dusche und Küche. Dazu kommen gefühlte 100Stufen in der Metro – ein Fitnessstudio brauche ich bestimmt nicht mehr.
Dank meiner Familie, vorallem meinem persönlichen Dolmetscher (= große Schwester) habe ich auch die Internetfrage lösen können und werde mich nun gelegentlich hier melden - mit vielen kitschigen Eiffelturmphotos!
Das wichtigste zu Schluss: Ich habe eine superliebe Gastfamilie. Die drei Kinder sind geduldig und hilfsbereit und meine Gastmutter interessiert sich für mich – was bei vielen anderen Au-Pairs leider anders ist. Ich bin mir also sicher, dass es ein schönes Jahr wird.

Und nun wünsche ich euch eine gute Nacht aus der Stadt die nie schläft.


Luisa


2-IMG_0618

1 Kommentar:

  1. Klingt nach einer super spannenden tollen Zeit für dich :) Bin gespannt auf weiter Posts aus dem schönen Paris :)

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    Giveaway: Gewinne dein Traumkleid von Mianora

    AntwortenLöschen