Freitag, 14. September 2012

DOCUMENTA 13 - Teil II







nachdem ich ungefähr 15minuten gebraucht habe  um den künstler rauszubekommen, der dieses meisterwerk geschaffen hat, fange ich endlich an :)
es wurde von Abul Qasam Foushanji (*1987) gemacht, einen afghanischen künstler, der momentan in kabul wohnt. (die "partnerstadt" der dokumenta!) in seinem werk verarbeitet er die dunkle seite der menschheit. 
ausgestellt wurde es im ehemaligen elisabeth-hospital.

stellt euch vor ihr kommt durch einen schmalen flur in einen gefliesten raum und die ganzen wände sind schwarz-weiß gemustert. es war unglaublich! erst auf den zweiten blick erkannte ich die wörter. ich kam aus dem staunen nicht mehr herraus. ich habe keine ahnung wie lange es wohl gedauert haben mag, bis dieses meisterwerk fertig gestellt war. und während ihr da drin steht hört ihr jemanden reden. 
aber nicht nur eine stimme, es sind viele stimmen. shizophren reden sie auf einen ein, eigentlich eine sehr angenehme stimme, dunkle und weich. es hört sich ein bisschen an, als würde sie einen in trance versetzen wollen. und dann schaut ihr euch die wände an, die texte die da stehen, auf deutsch, auf englisch, flächig oder klein, auffällig oder dezent, das gekritzel daneben und all die wortspiele die gar keinen sinn ergeben.
es wirkt stark. ich habe auch nicht entdecken können, wie viele verschiede menschen wohl daran mitgeschrieben haben?! ich kam gar nicht dazu von allem photos zu machen, es war einfach zu viel.
und je länger man stand, desto mehr zog es einen in den bann. 
er hat menschliche abgründe beschrieben - automatisch dachte ich dabei über mich nach. vielleicht ging es anderen auch so, vielleicht auch nicht. 
ich erwähnte schonmal, dass ich solche geschriebene kunst faszinierend finde. sie fängt irgendwie automatisch mein blick. egal ob graffitis, kleine plakate, einfache marker-texte an wänden oder stromkästen.
also bemalt die stadt :D

das war's dazu, es gibt noch ein kunstwerk und ein bisschen kleinkram den ich euch zeigen will - also folgt teil III bald :)

was haltet ihr von diesem "gekritzel"? ist das kunst oder kann das weg?


















Kommentare:

  1. Oh Mann, richtig gut. Einfach mal zum ablachen und nachdenken :>

    Allerliebste Grüße,
    Katta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich wunder mich wo du da ablachst o.O
      aber danke ;)

      Löschen
  2. Wundervoller Blog & schöne Bilder. Mach weiter so! Bei mir läuft gerade eine Blogvorstellung. Wäre toll, wenn du dran teilnehmen würdest;*
    hier

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ooh danke :) ♥
      das ist schön :) ;*

      Löschen
  3. Wir haben dir einen Award verliehen!

    http://neunundneunzigseifenblasen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. also ich finde das ist kunst und soll nicht weg ;) schon richtig gut. ich mein rumkritzeln kann schon jeder, das stimmt, aber er hat ja irgendwei auch ein system dahinter und so. Ach mensch, ich wäre auch gerne auf die documenta gefahren, war bestimmt richtig interessant

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das rumgekritzel hat er übrigens alleine gemacht *-* hab nachgelesen. schon heftig.
      aber bei dem schrott...?

      ich hätte gerne noch mehr davon gesehen!
      nächstes mal werde ich definitiv mehr zeit einplanen und mit meiner familie hinfahren.

      Löschen